Das Hotel City Zürich - ein schickes Boutique-Hotel

01.01.2014

Das Hotel City an der Löwenstrasse wird nach einer umfassenden Renovation neu eröffnet - als schickes Boutique-Hotel, das mit modernem Design und viel Gastfreundschaft aufwartet.
Der Umbau markiert eine neue Ära in der Geschichte des Hotels, das seit der Gründung im Jahr 1947 in Familienbesitz ist.

Das Hotel City an der Zürcher Löwenstrasse wurde während den vergangenen sieben Monaten komplett erneuert  von der Aussenfassade über den gesamten Innenbereich, bis hin zum Restaurant im Erdgeschoss, das jetzt eigenständig unter dem Namen "Löweneck" auftritt. Hoteldirektor Stephan Knubel, der das Haus seit 20 Jahren führt: "Das Hotel City ist nach dem Umbau optisch kaum wieder zu erkennen. Was aber bleibt, ist unsere grosse Gastfreundschaft. Wir tun alles dafür, dass sich unsere Gäste vom ersten Moment an wohlfühlen."

Zentral, gemütlich und schick
Das Hotel City Zürich ist als Boutique-Hotel sowohl auf Geschäftsleute als auch anspruchsvolle Globetrotter ausgerichtet, die eine sehr zentrale, gemütliche und geschmackvoll eingerichtete Unterkunft zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis suchen. Insgesamt bietet das Drei-Sterne-Hotel 60 Zimmer, die Hälfte davon für Einzelpersonen. Da gerade für Geschäftsreisende der Arbeitstag oft über den Feierabend hinaus geht, sind alle Zimmer mit grosszügigen Arbeitsflächen, kostenlosem Internetzugang und auf Wunsch mit einem Drucker ausgestattet. Für Meetings steht ein heller Konferenzraum zur Verfügung, der bis zu 25 Personen Platz bietet und über modernstes Equipment verfügt. Er lässt sich auch unabhängig von einer Übernachtung buchen.

Familientradition lebt weiter
Das Hotel ist seit der Gründung in Familienbesitz: Im Jahr 1947 erwarb die Juristin und Zürcher Hotelfachfrau Henriette Rossiez-Treichler das im Stil der Gründer­zeit erbaute Gebäude an der Löwenstrasse von der Genossenschaft Löweneck. Das Haus etablierte sich zuerst als ein Hotel Garni und ab den 60er-Jahren als solides und persönliches Drei-Sterne-Hotel mit einem stadtbekannten Restaurant. Nach dem Tod von Frau Rossiez ging das Haus in den Besitz der Tochter Beatrice Wiederkehr über. Für sie markiert der Komplettumbau den Beginn einer neuen Ära: "Für unser vergleichbar kleines Hotel ist das ein grosser Schritt nach vorne. Beim Umbau war es uns aber wichtig, nicht vollends mit der Vergangenheit zu brechen und die Tradition des Hotels erkennbar zu lassen."

Zusammenarbeit mit Zürcher Design-Duo Dyer-Smith Frey
Um dies sicherzustellen, hat die Hotelbesitzerin zusammen mit ihrem Sohn Philipp, der das Umbauprojekt leitete, das bekannte Zürcher Design-Duo Dyer-Smith Frey engagiert. In intensiver Zusammenarbeit wurde ein Gesamtkonzept entwickelt, das vielerorts auf die reiche (Design-)Geschichte des Hotels anspielt. Das Architekturbüro Werner Fisler in Zürich hat den Bau geleitet und plante die Haustechnik sowie die Neugestaltung der Fassade. Im Eingangsbereich sind historische Fotografien der Löwenstrasse zu sehen, die durch einen modernen, polygonförmigen Rezeptions-Tresen kontrastiert werden. Auf der ersten Etage erwartet die Gäste ein Salon, der durch seine Formensprache und Einrichtung von vergangenen Epochen inspiriert ist. Die Zimmer sind entweder in einem sanften Rot, harmonischen Grün oder entspannenden Beige gehalten. Das zeitlose und elegante Design der Zimmer wird auch durch die von Dyer-Smith Frey eigens entworfenen Möbel betont.

"Hotel City Zürich" als einzigartige Institution
Für Philipp Wiederkehr war es bei der Ausarbeitung des Gesamtkonzepts wichtig, dass die stilvolle Handschrift, die liebevoll ausgewählten Accessoires und warmen Farben den speziellen Reiz des Hotels widerspiegeln. Er ist überzeugt: "Diesen gelungenen Mix aus schickem Design, persönlichem Charme und Gastfreundschaft trifft man in dieser Preislage in der Schweiz nur sehr selten an". Stolz ist er auch auf das neue - zum Hotel gehörende, aber unabhängig geführte - Restaurant "Löweneck" im Erdgeschoss des Hauses: ein Ort, an dem sich Zürcherinnen und Zürcher mit den Hotelgästen aus aller Welt vermischen, was eine unvergleichbare, urbane Stimmung entstehen lässt. 



Kontakt für Medienanfragen:
Philipp Wiederkehr
Projektleiter der Gesamterneuerung 
Tel. +41 79 680 17 02
philipp@wiederkehrzh.ch

<- Indietro a: News